Gustav Sonntag

Gustav Sonntag (* 1994, Berlin) ist ein deutscher Maler, der durch seine eindringlichen Darstellungen des Berliner Nachtlebens bekannt geworden ist.

Sonntag ist ein Kind der Berliner Clubszene. Seit seinem achtzehnten Lebensjahr gehört er zu den Stammgästen des legendären Berghain, einem Ort, der für seine Exzesse und die strenge Türpolitik berüchtigt ist. Über dreieinhalb Jahre hinweg verbrachte er nahezu jedes Wochenende dort, manchmal bis zu 35 Stunden am Stück. Diese intensive Auseinandersetzung mit der Clubkultur und ihren Abgründen bildet das Fundament seiner künstlerischen Arbeit.

Seine figurative Malerei entsteht aus den Eindrücken, die er während dieser Nächte sammelt. Mit Kugelschreiber skizziert er direkt vor Ort, oft vor den Darkrooms sitzend, die Szenen, die sich vor seinen Augen abspielen: Menschen in ekstatischem Tanz, unter Drogeneinfluss, die ihren unterschiedlichsten Fetischen nachgehen. Diese Skizzen überträgt er später auf großformatige Leinwände und schafft damit Werke, die durch ihre rohe Authentizität und den subtilen Voyeurismus faszinieren.

Die Arbeiten von Sonntag bieten einen seltenen Einblick in das verborgene Treiben hinter den massiven Stahltüren des Berghain, ein Ort, an dem strenge Fotografierverbote und rigorose Türsteher die Außenwelt meist aussperren. Doch Sonntags Zeichnungen scheinen toleriert zu werden. So gelingt es ihm, als eine Art Gerichtszeichner des Nachtlebens zu agieren, die Ästhetik und die düstere Poesie dieser Parallelwelt festzuhalten.

Seine ausdrucksstarken Werke reflektieren die Gratwanderung zwischen Ekstase und Absturz, die die Clubszene prägt – jedes einzelne durchdacht und mit akribischer Sorgfalt ausgeführt. Die Arbeitsweise des Künstlers ist geprägt von Schnelligkeit und Präzision, die er während seines Kunststudiums an der Hochschule für Grafik und Buchdruck in Leipzig perfektionierte.

Gustav Sonntags Gemälde sind kritische Reflexionen über die Konsumgesellschaft und die Ambivalenz menschlicher Eitelkeit. Sie zeugen von einer intensiven Auseinandersetzung mit der menschlichen Natur und der urbanen Subkultur. Durch seine Kunst fordert Sonntag den Betrachter heraus, die Ästhetik und die moralischen Abgründe des modernen Lebens zu hinterfragen.

Vita
Ausstellungen

Regel Nr. 1 Es gibt keine Regeln Acryl auf Leinwand, 245x157cm
Großstadtkollision Acryl auf Leinwand, 189x119cm
Der Rückwärtsgang Acryl & Gouache auf Leinwand, 146x188cm
Unverständnis Acryl auf Leinwand, 202x144cm

Vita

*1994 in Berlin
2012 part of the art collective QUALITYLOVERS, Berlin/Frankfurt, 2012
2014 Co-Founder of the artist collective EXLEX, 2014
2015 Studies at the academy of fine arts (HGB), Leipzig
2022 Diploma painting/graphics by Christoph Ruckhäberle, HGB-Leipzig

Ausstellungen

Solo Shows

2023
RESTRISIKO, Soloshow, CRS.ART & Galerie Holger John, Berlin KNAPPE KISTE, Galerie Z, Stuttgart

2022
KULT ZU RAUSCH, Ausstellungs-Trilogie, Galerie Holger John, Kunsthalle Penck-Hotel, Alcatraz-Kraftwerk Mitte, Dresden
BESSER EXZESS, Gallery AS_EM, Leipzig

2019
CONSCIOUSMETH, BordellDesArts@Wilde Renate, Berlin

2018
INTIMSPHÄRE, Culture House Karlshorst, Berlin
NINETIES BERLIN, Labyrinth Design, Alte Münze, Berlin

2017
MERKWÜRDIGES BENEHMEN, Gallery Fango, Cottbus
STRICTLY FORBIDDEN, Live Drawing, Arena Club, Berlin

2015
MILANO MEETS BERLIN, Live Painting Milano, Italy
KONTRASTE, Aus Liebe Zur Kunst, Berlin

2012
FELIKS STIFT, Urban Art Room, Gothenburg, Schweden

2011
STROKE, Urban Art Affair, Live Painting, Berlin

Group Shows

2024
DISSONANCE. Platform Germany #2, Stadtgalerie Kiel
EB-DIETSCH-KUNSTPREIS FÜR MALEREI, Sparkasse Gera
ART KARLSRUHE, One-Artist-Show @Galerie Z
FUNDAMENTAL, Green Hill Galerie, Berlin

2023
LOVE MANIFEST, Galerie Coucou, Kassel
DIE VERLOCKUNG DER VOLLSTÄNDIGKEIT mit Holger Lippmann, Christine Jaschek, Stefan Schilling und Kiran Kelim & Teppich Kunst, Vorpommersches Künstlerhaus Heinrichsruh
LANDSCAPE 23, Galerie AMU, Prag, CZ
LANDSCHAFTEN ´23, Galerie Gotische Zwillinge & Roland Gräfe Stiftung, Litomerice, CZ
MAGNIFIK, Ausstellungswettbewerb, JO21 Galerie Z, Stuttgart
BILDERLADEN, Galerie Holger John, Dresden

2022
TALENT EVENT, Galerie Stiftung Kulturkorridor, Gera
DAS STREBEN NACH GLÜCK, Herbstsalon, Aachen
SOFT CRUSH, Kunstverein Aalen, Aalen
HÖHLE 3000, Gallery Kleindienst, Leipzig
BENIFIZAUSSTELLUNG für krebskranke Kinder, Leipzig
LABYRINTH, Kunsthalle, Pfaffenhofen

2019
TECHNO ART NOW, Xlane, Berlin
SCHOOL´S OUT, Gallery Kleindienst & Thaler Originalgrafik, Leipzig

2018
THE SEVENTH SHANDONG CULTURE FAIR, Jinan City, China

2017
EXLEXHIBITION pt. 3, Alte Münze, Berlin
WHEEL 2 WALL, Neurotitan, Berlin

2015
FELIKSOMAD, BordellDesArts@Fiese Remise, Berlin
FELIKSALLISTAIR, BordellDesArts@Wilde Renate, Berlin
EXLEXHIBITION pt. 2, Überraschung, Berlin

2014
EXLEXHIBITION pt. 1, Gallery QL, Berlin
KONTRASTE, Aus Liebe Zur Kunst, Berlin

2013
FARBKLANG, Kosmonaut, Berlin
QUASI LEGENDEN, Neurotitan, Berlin
RED LIGHT DISTRICT, Frankfurt a. M.

2012
STROKE, Urban Art Affair, Berlin
ARTBASE, Teufelsberg, Berlin
TACHELES, Arthouse Streetartfestival, Berlin
BERLIN SPRICHT WÄNDE, Film Project
SILENCE IS A LIE, SEZ, Berlin
TACHELES, Arthouse Cube, Berlin
URBAN ART CLASH, Streetart Event, Berlin

2011
ARTBASE, Streetart Festival, Grabowsee
KUNSTSCHLACHT, Nürnberg
WÄNDE OHNE ENDE, RAW-Tempel, Berlin

2003
STEFAN SCHILLING & FELIX STEUER, Gallery Silberblau, Berlin

Collection & Prizes

STRABAG ART AWART, Nominierung 2024

SAMMLUNG HILDEBRAND, G2 Kunsthalle, Leipzig

RENALDO FABER Kunstsammlung, Leipzig

CORNELIA HAMMANS Kunstsammlung, Leipzig