TASSO – Mumbai Morning

Artwork of the month November 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: TASSO
Title: Mumbai Morning
Technique: Paint & Acryl on canvas
Size: 140 x 200 cm
Year: 2012
Signed by the artist

Status: available

EUR 7.500 6.500

About this artwork

Im Gegenlicht verheißen tropische Pflanzenfragmente, dass wir uns in der unbestimmten Ferne befinden. Der Bildtitel verortet die Szenerie, bricht aber mit unseren Vorstellungen.
Der nach oben gerichtete Blick und die angedeutete morgendliche Stunde poetisieren das Gezeigte nochmals.

Mit schnellem und sicherem Duktus, des in der Street-Art geschulten Künstlers, wird dem Betrachter eine flüchtige Stimmung eines Momentes vermittelt, der nicht unbedingt auf Reisen entstehen muss. Manchmal ist es ein Blick im Alltag, der Assoziationen in uns weckt, die uns aufzeigen, dass die Welt größer ist, als unsere tägliche Erfahrungswelt.

Zumeist ist es gerade der flüchtige Blick oder ein uns verstellter, der uns diese poetischen Momente ermöglicht. Demzufolge ist es eine Fähigkeit des Bildes, gerade den Eindruck eines Blickes mit halbgeschlossenem Auge ins Gegenlicht zu suggerieren, der etwas, aber eben nicht zu viel verrät, um für Assoziationen und utopische Gegenwelten Platz zu schaffen.

MumbayMorning, Paint & Acryl on canvas (140 x 200 cm) 2012
Mumbay Morning
Paint & Acryl on canvas (140 x 200 cm) 2012
TASSO, Mumbai Morning, Detail
TASSO, Mumbai Morning, Detail
TASSO, Mumbai Morning, Detail
TASSO, Mumbai Morning, Detail
TASSO, Mumbai Morning, Detail (Signiture)
TASSO, Mumbai Morning, Detail (Signiture)
TASSO, Mumbai Morning, Installation view
TASSO, Mumbai Morning, Installation view

Discover great art every month

Fair: AAF Hamburg 2019

Presented Artists
Christoph Rode | Nico Sawatzki | Merlin Kasimir Pohl

Exhibition dates 14.-17.11.2019
Vernissage 13.11.2019 | 18:00
Late View 14.11.2019 | 18:00

„Fair: AAF Hamburg 2019“ weiterlesen

Georg Kleefass – Stilleben mit Birne

Artwork of the month September 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: Georg Kleefass
Title: Stilleben mit Birne
Technique: Oil on canvas
Size: 25 x 38 cm
Year: 2014
Signed by the artist on the back

Status: sold

About this artwork

Heutzutage blickt der Mensch unzählige Stunden pro Tag auf virtuelle Bilder. Vermutlich wird für die kommenden Generationen der Blick ins Virtuelle mehr Zeit des Tages in Anspruch nehmen, als der Blick auf die eigentliche Welt.

Was uns bildhaft in den Medien begegnet und in hohem Maße unseren Alltag bestimmt, kann, obwohl gänzlich im Mantel des Realen daherkommend, doch nur reine Fiktion sein. Wir glauben inzwischen alles zu wissen, und wissen doch noch immer nicht – oder nun noch viel weniger denn je, was wir davon glauben sollen.

Es lässt vermuten, dass gerade deshalb den Menschen im Allgemeinen längst nur noch die Auseinandersetzung mit der als Bild existierenden Welt interessiert und nicht mehr die Auseinandersetzung mit der Welt an sich. Die daraus resultierenden Folgen kann man sich denken. Dass sich danach die Sonne vielleicht wieder um die Erde dreht, ist bei Allem das geringste Übel. Dem bildenden Künstler ist inzwischen auch mit „realistischer Malweise“ etwas möglich, das ganz im Sinne eines Stilllebens, doch mehr als nur die Dinge unseres Alltages meint und zeigt. Und während dabei die Welt gänzlich ins Virtuelle entgleitet, wird uns vor Augen geführt, wie sich langsam unser „Alles“ in ein „Nature morte“ verwandelt. Nicht weil uns dies der Künstler, gleich einem Philosophen, bewusst vor Augen führt, sondern weil er es, als der, der dem Bilde am nächsten steht, uns in seinen Bildern erschaubar vorlebt.

Und damit ist der Künstler ein wenig unser aller Glück, denn hätten wir nicht zum Beispiel die Malerei und mit ihr die Möglichkeit aus der Gegenwart zurück zu blicken in die Gegenwart bei möglicher maximaler Authentizität, so wären wir wohl bald noch verlorener, als wir es schon immer waren.

Georg Kleefass Gemälde reflektieren meisterhaft diese Veränderungen unserer Seh- und Denkgewohnheiten, und vor allem vergisst er nicht, bei all den Anspielungen im Sinne der „Vanitas“ und des visuellen „Psychoanalytismus“ unserer Tage, die über allem liegende Sinnlichkeit der Malerei. Hier treffen wir auf das Neue, während wir glauben, etwas Altbekanntem zu begegnen.

Stilleben mit Birne, Oil on canvas (25 x 38 cm) 2014

Discover great art every month

OKUDA – Obamickeymirage

Artwork of the month September 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: OKUDA
Title: Obamickeymirage
Technique: Acrylic on woodpanel
Size: 100 x 80 cm
Year: 2015
Signed by the artist on the back

Status: sold

About this artwork

The key principles that rule both OKUDAs professional and personal life are positivism and a constant desire for self-improvement. His passion to create is what drives him; he needs to create in order to feel happy and fulfilled. Furthermore he tries to contribute in making incremental improvements to society with his artwork.

OKUDA is inspired by traveling, discovering new places and their people, and transforming environments with his art by leaving some trace of him with it. Because he believes the reason for art, apart from breaking down boundaries amongst people, cultures and religions, is basically to make people feel. This must be the main goal so that, whoever witnesses it, should experience somewhat of a personal transformation. Therefore, his artwork presents contradictions and metaphors about existence, multiculturalism, identity and the meaning of life and freedom. OKUDA invites people to do their own reflection about the contradictions between modernity and our roots, nature and society.

Discover great art every month

Florian Rosier – Leipzig Series

Artwork of the month July 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: Florian Rosier
Title: Leipzig Series
Technique: Fine Art Print on wood
Size: 50 x 50 cm
Year: 2017
Edition: 7
Signed and numbered by the artist on the back

Status: available (2/7)

EUR 1.100 900

About this artwork

In his work Florian Rosier deals with the manipulation of perception and the creation of virtual worlds. For that he utilizes the medium of photography and challenges its reputition of absolute objectivity by changing the initial picture into something completely new. His images no longer act as a mere representation of the world around us but instead transform into recordings of the subjective feeling that inhabited the moment they were taken. Their vast emptyness radiates an eerie, eternal silence which forms a strong contrast to the sensual overkill of our everyday life.

Rosier strives for maximum quality, both in the production of the raw material and the photo data as well as in the selection of printing technology and the materials used. With sophisticated details in his work, he knows how to surprise the viewer over and over again.

Leipzig Series, Fine Art Print (50 x 50 cm) 2017
Leipzig Series
Fine Art Print (50 x 50 cm) 2017
Leipzig Series, Fine Art Print (50 x 50 cm) 2017 (Detail)
Leipzig Series
Fine Art Print (50 x 50 cm) 2017 (Detail)
Leipzig Series, Fine Art Print (50 x 50 cm) 2017 (Detail)
Leipzig Series
Fine Art Print (50 x 50 cm) 2017 (Detail)

Discover great art every month

Georg Kleefass – Stilleben mit Zitronen und Limette

Artwork of the month June 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: Georg Kleefass
Title: Stilleben mit Zitronen und Limette
Technique: Oil on canvas
Size: 18 x 21 cm
Year: 2014
Signed by the artist on the back

Status: sold

About this artwork

Heutzutage blickt der Mensch unzählige Stunden pro Tag auf virtuelle Bilder. Vermutlich wird für die kommenden Generationen der Blick ins Virtuelle mehr Zeit des Tages in Anspruch nehmen, als der Blick auf die eigentliche Welt.

Was uns bildhaft in den Medien begegnet und in hohem Maße unseren Alltag bestimmt, kann, obwohl gänzlich im Mantel des Realen daherkommend, doch nur reine Fiktion sein. Wir glauben inzwischen alles zu wissen, und wissen doch noch immer nicht – oder nun noch viel weniger denn je, was wir davon glauben sollen.

Es lässt vermuten, dass gerade deshalb den Menschen im Allgemeinen längst nur noch die Auseinandersetzung mit der als Bild existierenden Welt interessiert und nicht mehr die Auseinandersetzung mit der Welt an sich. Die daraus resultierenden Folgen kann man sich denken. Dass sich danach die Sonne vielleicht wieder um die Erde dreht, ist bei Allem das geringste Übel. Dem bildenden Künstler ist inzwischen auch mit „realistischer Malweise“ etwas möglich, das ganz im Sinne eines Stilllebens, doch mehr als nur die Dinge unseres Alltages meint und zeigt. Und während dabei die Welt gänzlich ins Virtuelle entgleitet, wird uns vor Augen geführt, wie sich langsam unser „Alles“ in ein „Nature morte“ verwandelt. Nicht weil uns dies der Künstler, gleich einem Philosophen, bewusst vor Augen führt, sondern weil er es, als der, der dem Bilde am nächsten steht, uns in seinen Bildern erschaubar vorlebt.

Und damit ist der Künstler ein wenig unser aller Glück, denn hätten wir nicht zum Beispiel die Malerei und mit ihr die Möglichkeit aus der Gegenwart zurück zu blicken in die Gegenwart bei möglicher maximaler Authentizität, so wären wir wohl bald noch verlorener, als wir es schon immer waren.

Georg Kleefass Gemälde reflektieren meisterhaft diese Veränderungen unserer Seh- und Denkgewohnheiten, und vor allem vergisst er nicht, bei all den Anspielungen im Sinne der „Vanitas“ und des visuellen „Psychoanalytismus“ unserer Tage, die über allem liegende Sinnlichkeit der Malerei. Hier treffen wir auf das Neue, während wir glauben, etwas Altbekanntem zu begegnen.

Stilleben mit Zitronen und Limette, Oil on canvas (18 x 21 cm) 2014
Stilleben mit Zitronen und Limette
Oil on canvas (18 x 21 cm) 2014

Discover great art every month

Konstantin Rosenkranz – Licht im Raum 41

Artwork of the month May 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: Konstantin Rosenkranz
Title: Licht im Raum 41
Technique: Paint & Acrylic on canvas
Size: 190 x 170 cm
Year: 2018
Framed
Signed by the artist

Status: available

EUR 4.000 3.600

About this artwork

Im Gegenlicht verheißen tropische Pflanzenfragmente, dass wir uns in der unbestimmten Ferne befinden. Der Bildtitel verortet die Szenerie, bricht aber mit unseren Vorstellungen.
Der nach oben gerichtete Blick und die angedeutete morgendliche Stunde poetisieren das Gezeigte nochmals.

Mit schnellem und sicherem Duktus, des in der Street-Art geschulten Künstlers, wird dem Betrachter eine flüchtige Stimmung eines Momentes vermittelt, der nicht unbedingt auf Reisen entstehen muss. Manchmal ist es ein Blick im Alltag, der Assoziationen in uns weckt, die uns aufzeigen, dass die Welt größer ist, als unsere tägliche Erfahrungswelt.

Zumeist ist es gerade der flüchtige Blick oder ein uns verstellter, der uns diese poetischen Momente ermöglicht. Demzufolge ist es eine Fähigkeit des Bildes, gerade den Eindruck eines Blickes mit halbgeschlossenem Auge ins Gegenlicht zu suggerieren, der etwas, aber eben nicht zu viel verrät, um für Assoziationen und utopische Gegenwelten Platz zu schaffen.

Paint & Acrylic on canvas
Licht im Raum 41
Paint & Acrylic on canvas (190 x 170 cm) 2018
Licht im Raum 41, Paint & Acrylic on canvas (190 x 170 cm) 2018 (Installation view)
Licht im Raum 41
Paint & Acrylic on canvas (190 x 170 cm) 2018 (Installation view)

Discover great art every month

KERA – o.T. 12

Artwork of the month April 2019

Once a month we present a special work of art. Our goal is to introduce new and young collectors to the subject of art and art buying. Hence, every month we offer an artwork at a special price for a limited period of time.
Discover great art every month.

Artist: KERA
Title: o.T. 12
Technique: Acrylic on canvas
Size: 180 x 120 cm
Year: 2015
Signed by the artist on the back

Status: sold

About this artwork

When looking at KERAs artwork one sees a reflection of his Graphic design studies, his passion for geometric lines and spaces as well as him handling spray cans, wall colour and brushes for years.
Colored surfaces and very individual brush strokes are his trademark. Frequently he goes into the depths, plays with perspective composition and the hint of architecture. The restraint on line and surface moves his works close to the pop art of a Jasper John, Robert Indiana or Frank Stella, also known as Hard Edge Painting.
His artwork is abstract but at the same time spatial. Aesthetics and Graphic arts play an important role together.

o.T. 12, Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015
o.T. 12
Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015
o.T. 12, Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015 (Detail)
o.T. 12
Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015 (Detail)
o.T. 12, Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015 (Detail)
o.T. 12
Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015 (Detail)
o.T. 12, Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015 (Detail)
o.T. 12
Acrylic on canvas (180 x 120 cm) 2015 (Detail)

Discover great art every month

OLD INTO NEW

Three befriended galleries, eight special artists, one theme: OLD INTO NEW. Classic positions meet new interpretations and familiar themes are challenged by new perspectives.
As the Kiel-Leipzig gallery cooperation, we show new works by selected artists in the wonderfully historic ambience of the Barlach Halle K in the middle of Hamburg.

„OLD INTO NEW“ weiterlesen